Welches ist der beste und günstigste Internetanschluss?

Viele Internetanbieter offerieren Ihren Kunden Voice-Over-IP, also eine Datenleitung, über die nicht nur das Internet läuft, sondern auch telefoniert wird. Ist die Leitung schnell genug, stellt dies natürlich kein Problem dar. Telefonieren und nebenher mit mehreren Rechnern im Internet surfen ist mit einer Datenleitung von 16.000 kbits ohne Weiteres möglich. Auch wer mit dem Fernsehen über das Internet liebäugelt, sollte eine Datenleitung von mindestens 6.000 kbits vorweisen können. Ein jeweiliger Internetanbieter kann den Kunden dahingehend informieren, wie hoch die Übertragungsrate der Datenleitung tatsächlich ist, die am Hausanschluss ankommt. Allerdings gibt es hierbei keine Garantie zur Geschwindigkeit des Internets, sondern lediglich Schätzungen, anhand derer jedoch die künftige Datengeschwindigkeit des Internets gut prognostiziert werden kann. Ein guter und günstiger Internetanschluss sollte darüber hinaus kurze Vertragslaufzeiten und so wenig Verpflichtungen wie möglich besitzen.

Wie kann der günstigste Internetanschluss gefunden werden?

bester und günstigster Internetanschluss

Günstig bedeutet nicht gleichzeitig gut. Nur der Anbieter, der günstige Preise und gute Leistungen vorweisen kann, sollte als günstig bezeichnet werden dürfen. Viele Neuverträge laufen über 24 Monate und können vor Ablauf nicht gekündigt werden. Wer jetzt schlau ist, vergleicht die Internetanbieter mit einem Vergleichsrechner. Hier werden alle Anbieter übersichtlich aufgezeigt und sind nach Preisen aufsteigend sortiert. Der Nutzer kann alle Preise und Leistungen auf einen Blick erfassen und sich über die gebotenen Vorteile informieren. Gerade für junge Leute sind Verträge mit langer Laufzeit beispielsweise sehr unattraktiv. Aber auch die Erreichbarkeit des jeweiligen Internetanbieters ist ein nicht unerheblicher Aspekt, der bedacht werden sollte. An teuren Hotlines wird sich der Nutzer eher die Finger verbrennen und sollte lieber die Internetanbieter auswählen, die auch mit einem Ladenlokal vor Ort vertreten sind, denn Probleme und Fragen können immer einmal auftreten. Ein Vergleich mit einem Vergleichsportal im Internet zahlt sich immer aus, wenn der Nutzer sich vorher überlegt, welche Anforderungen an den neuen Internetanbieter gestellt werden. Viele Anbieter offerieren Neukunden beispielsweise einen Kündigungsservice, was bedeutet, dass der alte Anbieter nicht selbst gekündigt werden muss. Das spart Zeit. Außerdem bieten einige Internetanbieter Neukunden einen einmaligen Bonus, der unter Umständen auch sehr attraktiv sein kann.

Folgende Punkte sollten unbedingt bedacht werden, wenn ein neuer Internetanbieter gesucht wird:

  • Kurze Vertragslaufzeit und wo wenig Verpflichtungen wie möglich
  • Die Höhe des Datenvolumens ist ausschlaggebend für die Schnelligkeit des Internets und entscheidet, ob auch Telefonie und/oder Fernsehen über das Internet möglich sein wird.
 

Weitere Ratgeber: