Welcher Unterschied besteht zwischen LTE, DSL und Kabel?

Unterschied zwischen LTE, DSL und Kabel

Es finden sich einige deutliche Unterschiede zwischen den Angeboten für das Internet. Hierbei ist es wichtig zu wissen, über welche Technik das Internet genutzt wird. Viele Kunden kennen bereits den Dienst DSL, welcher ein zügiges und gut funktionierendes Internet nutzbar machen kann. Die Bezeichnung bedeutet in Langform Digital Subscriber Line. Dieser Service kann mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten verwendet werden. Diese Technik nutzt noch Kupferleitungen und gestaltet ein Angebot, welches hohe Übertragungsraten bis hin zu 1000 Mbit/s erzeugen kann. Nutzungsbeispiele bieten für die Kunden etwa

  • 16000 Kbit/s
  • 8000 Kbit/s oder
  • als VDSL 50000 Kbit/s und
  • 100000 Kbit/s.

Sollte es den Nutzern aber immer noch nicht schnell genug sein und Internetnutzer Zugänge benötigen, die noch schneller funktionieren, dann eignen sich sicherlich auch Zugänge, die für die Kunden noch schnellere Übertragungen gestalten. Übliche Nutzungsmöglichkeiten für den Kunden gestalten sich dann etwa mit

  • Filmen und
  • Serien
  • Datentransfers
  • Internettelefonie oder
  • Musiknutzung.

Viele Kunden möchten Musik im Internet hören oder möchten sich Musik und Filme herunterladen, ohne dass lange Wartezeiten entstehen.

Schnelle Verbindungen durch Kabel oder LTE

Schnelle Verbindungen durch Kabel oder LTE

Kunden möchten allerdings nicht immer einen DSL-Anschluss nutzen, da diese inzwischen mit einer Telefonverbindung bestellt werden müssen. Üblicherweise bieten Internetanbieter ihre Internetleistungen nicht mehr allein an, sondern kombinieren diese meist mit einem Festnetzanschluss, den manche Kunden nicht benutzen möchten. Aus diesem Grund weichen Kunden gern auf eine Kombination aus Kabelanschluss und Internet aus. Hiermit muss ein Nutzer nicht erst ein Telefon mit bestellen und es ist zugleich möglich Kabel-TV auf dem Fernseher und auch dem Notebook zu empfangen. Hierdurch genießen viele Kunden sogar einen Vorteil und stehen nicht in der Verpflichtung ein Telefon zugleich zu verwenden. Darüber hinaus ist immer noch eine Option für die Kombination aus Internet und Telefon möglich. So erhalten Kunden vielleicht noch mehr Leistung für einen monatlichen Preis. Auch diese Geschwindigkeiten reichen in einen vergleichbaren Bereich, wie dies die DSL-Anschlüsse ermöglichen. Darüber hinaus gibt besonders schnelles Internet über Glasfaserkabel. Sofern diese verlegt sind, kann eine extrem zügige und saubere Verbindung geschaffen werden. Der Dienst LTE nutzt nicht nur im Mobilfunk, sondern auch für das Internet Zuhause eine moderne Technik, die die Geschwindigkeit deutlich hebt. Eine einfach zu erreichende Geschwindigkeit beträgt dann 50 Mbit/s bis zu etwa 100 Mbit/s. Das LTE-Netz wird weiterhin ausgebaut, sodass die Kunden nach einer Fertigstellung Geschwindigkeiten bis hin zu 300 Mbit/s nutzen könnten. Insbesondere für Gewerbe oder anspruchsvolle Kunden wären diese Verbindungen sinnvoll.

Die persönliche Wahl einer Verbindung

Der Abschluss eines Vertrages richtet sich für den Kunden nach seinem Nutzungsverhalten. Es bestehen hier durchaus Unterschiede. Denn je schneller das Internet ist, welches der Kunde verwendet, desto größer ist häufig das Datenvolumen, das der Kunde nutzt. Dies bedeutet für den Kunden, dass er viel mehr Filme oder Musik laden kann, ohne dass die Verbindung gedrosselt wird. Dabei kommt es entweder zu einer Verbindung über die Dose des Kabelanschlusses oder über die Telefondose. Sofern die Kunden bereits Glasfaserkabel nutzen können, sollten sie diese Option erwägen. Denn die Verbindungen erweisen sich als deutlich schneller und sauberer, als Kupferkabel dies ermöglichen. Denn der Signalverlust bei Kupferkabeln ist deutlich messbar. Die Signalstärke über Glasfaserkabel erweist sich hingegen als stabiler und sauberer. Denn durch die Struktur der Kabel und die Eigenschaften der Verbindung gelangt das Signal mit weniger Störungen zu einem Kunden. Eine Orientierung zu einer zukunftsträchtigen Technologie erweist sich daher als sinnvoll. Dennoch könnten Internetverbindungen über DSL und Kupferkabel noch lange Zeit in Verwendung sein. Der Ausbau der Netze durch Glasfaserkabel hat noch nicht überall stattgefunden, sodass die Internetverbindungen oft noch langsamer sind. Insbesondere für Kunden ohne gute DSL-Anschlüsse sollte sich ein zügiges Internet über Kabelanschluss besonders lohnen.

 

Weitere Ratgeber: