Gibt es auch Internetanschlüsse ohne vorhandenes Festnetz?

Noch vor einigen wenigen Jahren war es nicht denkbar, einen Internetanschluss einrichten zu lassen, ohne dabei vorher einen Festnetz-Anschluss bei einem bekannten Anbieter abgeschlossen zu haben. Diese Zeiten sind allerdings längst vorbei. Heute kann auch ein Internetanschluss eingerichtet werden, ohne dass ein Festnetz-Anschluss vorhanden ist. Auch hierfür gibt es eine Vielzahl von Anbietern, die jedoch vorher miteinander verglichen werden sollten.

Welche Anbieter gibt es, die einen Internetanschluss ohne Festnetz anbieten?

Internetanschluss ohne vorhandenes Festnetz

Wer sich heutzutage für einen Internetanschluss entscheidet, muss nicht zwingend einen vorhandenen Festnetz-Anschluss vorweisen kann. Das Internet ist beruflich, gewerblich und privat kaum noch aus dem Alltag wegzudenken. Aber gerade bei einem Umzug in einen Neubau oder eine neu renovierte Wohnung ist meist weder ein Internet- noch ein Festnetz-Anschluss vorhanden. Die großen Anbieter im Bereich Internet und Telefonie lassen sich einen diesbezüglichen Anschluss gerne teuer bezahlen. Hiermit muss sich jedoch kein Nutzer mehr abfinden, denn in der heutigen modernen Zeit gibt es auch eine Vielzahl von Providern auf dem Markt, die einen Internetanschluss auch ohne vorliegenden Festnetz-Anschluss anbieten.

Bei der Suche nach einem geeigneten Internetanbieter sucht, sollte auf einige wichtige Fakten achten:

  • Stimmt die tatsächliche Lieferung des Datenvolumens mit der versprochenen Leistung überein?
  • Sind alle Kosten aufgelistet oder gibt es noch versteckte Kosten?

Wer sich für einen Internetanschluss ohne Festnetz entscheidet, hat zwischen mehreren Varianten zu entscheiden, um sich die großartigen Möglichkeiten eines Internetanschlusses in die eigenen vier Wände zu holen. Aber auch hier gibt es Hilfe, denn professionelle Vergleichsportale im Internet bieten Nutzern hier eine Übersichtlichkeit für alle Anbieter an. Mit solchen Vergleichsrechnern lassen sich die Vorteile einiger Anbieter auf einen Blick erkennen und der Nutzer kann in Ruhe entscheiden, welcher Anbieter den eigenen Ansprüchen und Wünschen am Besten entspricht. Wichtig ist, dass sich der Nutzer über das tatsächliche Datenvolumen, das zur Verfügung gestellt werden kann, vor Vertragsabschluss bei dem jeweiligen Provider informiert.

Nicht immer kann die versprochene Leistung auch geliefert werden. In diesen Fällen kann sich der Nutzer jedoch auf die Aussagen des Anbieters berufen und hat somit die Möglichkeit, einen eventuell abgeschlossenen Vertrag bereits vor Ablauf zu kündigen. Auch bei den Kosten gibt es oft gravierende Unterschiede. Einige Anbieter verlangen horrende Anschlusskosten, jedoch geringere monatliche Kosten. Andere verlangen zwar keine Anschlussgebühren und auch die monatlichen Kosten scheinen gering, dafür ist dann meist die Vertragslaufzeit sehr hoch.

 

Weitere Ratgeber: